Ein stärkeres, gesünderes Leben führen? Melden Sie sich für unseren Newsletter Wellness Wire für alle Arten von Ernährung, Fitness und Wellness an.

Ein stärkeres, gesünderes Leben führen?

Ein stärkeres, gesünderes Leben führen?  Melden Sie sich für unseren Newsletter  Wellness Wire  für alle Arten von Ernährung, Fitness und Wellness an.
Diabetes mit Schauspieler und Anwalt Austin Basis

Wer kennt den Schauspieler Austin Basis, dessen viele Rollen im Laufe der Jahre kleine Teile auf NCIS, Supernatural und Recht und Ordnung: Kriminelle Absicht enthalten sowie wiederkehrende Charaktere in CWs Schönheit und das Biest und Life Unexpected Serie und zuletzt auf der Hulu-Show Lässig und seine eigenen vor der Wand, Erwachsene -humorige Kreation synchronisiert Not Your Buddy wo er neben einer Comic-Katze spielt?

Und wusstest du, dass Austin dadurch seinen eigenen Typ-1-Diabetes navigiert hat, als er vor mehr als drei Jahrzehnten in der Grundschule diagnostiziert wurde?

Kürzlich schloss er sich einer Gruppe von Befürwortern an, die das Capitol Hill bewarben, um sich für die Unterstützung kritischer Gesetze für die Diabetes-Gemeinschaft am Kongress zu beteiligen. Wir freuen uns sehr, ihn heute in diesem Interview mit dem "Mein:

Ein Gespräch mit Schauspieler Austin Basis

DM) Hallo Austin. Wir fangen immer mit deiner Diabetes-Geschichte an ...

AB) Ich lebe seit über 30 Jahren mit Typ-1-Diabetes. Ich habe gerade erst ein neues Wort gelernt: "diaversary" - und meins wird Anfang September sein und es wird 32 Jahre sein. Ich wurde kurz vor meinem 9999th999 Geburtstag diagnostiziert und ging direkt vor der Schule in die vierte Klasse. Ich musste später in die Schule, weil ich mit einem Blutzucker von mehr als 800 Jahren ins Krankenhaus musste.

Es ist lustig, dass zu der Zeit als ich diagnostiziert wurde, mein Vater einen Süßwarenladen besaß. Mein erster Eindruck von Diabetes war, dass ich Süßigkeiten durch ein Fenster anstarren würde, ohne es essen zu können. Die große Lektion im Leben ist zu verstehen, dass das Universum einen Sinn für Humor hat. Es gibt ein höheres Bewusstsein für Diabetes und alles jetzt.

Welche Arten von Diabetes-Gadgets und Technologie haben Sie verwendet?

Ich war immer derjenige, der Technologie später bekam als jeder andere. Und dann passe ich mich an, was auch immer jeder hatte, gerade als die neueste nächste Technologie herauskommt. Aber ich denke, dass ich etwas früher war als die meisten, als ich mit einer Insulinpumpe anfing. Ich habe es 1999 bekommen und es gab verschiedene Formen und Updates nur an der Pumpe. Genau wie das iPhone gibt es Zeiten, in denen man ein paar Jahre geht, in denen sich nichts Wesentliches ändert, sondern nur Ästhetik oder Farben. Und dann haben sie plötzlich diese neue innovative Veränderung - wie eine Pumpe, die mit einem CGM verbunden ist. Ich war nicht immer damit zufrieden, also steckte ich mit meinem Pump- und Glukometer-Paar so, wie es war. Letztendlich, im Jahr 2015, nachdem ich ein paar Schauspieler- und JDRF-Sachen gemacht hatte, war ich an der richtigen Stelle für ein Update auf das neueste Medtronic-System und bin seit anderthalb Jahren dabei.

Welche Veränderungen in Diabetes-Tools waren für Sie im Laufe der Jahre am größten?

Bei der Diagnose im Jahr 1985 gab es einen technologischen Bogen, den wir mit eigenen Augen gesehen haben. Und jetzt wissen wir, wie weit wir gekommen sind: Der Medtronic 670G (Hybrid Closed Loop) wird 2016 zugelassen und die anderen auf dem Markt. Zu wissen, wie lange es dauert, bis diese Art von Gerät entwickelt wird, von der ersten bis zur eigentlichen Behandlung in die Hände von Menschen mit Diabetes, ist ein Augenöffner. Es ist, als wenn wir Spritzen benutzten, um zwei Insuline wie R und L in einem Schuss zu nehmen und dann das schnellere Insulin und die Insulinpumpen zu sehen ... das war sehr lange in Arbeit, bevor es überhaupt zur FDA kam, und schließlich für den Markt zugelassen. So viele Produkte machen das Leben besser, weshalb es wichtig ist, den Kongress darüber zu informieren, warum diese Finanzierung wichtig ist, warum ich das alles mache.

Die Zeiten haben sich sicherlich geändert, besonders mit dem schnellen Wachstum unserer Diabetes-Gemeinschaft in diesen Tagen ...

Es ist ein Club, an dem niemand jemals teilhaben will, aber wenn du erst einmal drin bist, gibt es einen gewissen Stolz und Verbindung, die Sie mit anderen Diabetikern haben, ist etwas auf eine Art, die Sie schätzen können. Es ist eine interessante Verbindung, einen Fremden zu treffen und herauszufinden, dass sie Diabetes haben, und es gibt ein ganz anderes Maß an Intimität und Verständnis. Menschen um uns herum verstehen nicht immer, auch wenn sie unsere Tiefen und Höhen und verschiedene Teile unseres Lebens mit Diabetes von außen erfahren. Aber es ist völlig anders, mit jemandem zu sprechen, der es von innen versteht. Es gibt eine Verletzlichkeit, ohne ein Wort sagen zu müssen.

Einverstanden! Also erzähl uns bitte, wie du zum Theater und Fernsehen gekommen bist?

Es ist eine lange lustige Geschichte, aber das Wesentliche ist: Als ich ein Kind war, hatte ich eine künstlerische, ausdrucksstarke, laute Familie. Mein Onkel war Animator und Cartoonist und hat Animationen für Filme gemacht, also hatte ich das künstlerisch in meinem Blut. Sowohl meine Mutter als auch mein Vater spielten und taten dies über Jahre hinweg - mein Vater hatte früher eine Stand-up-Karriere, und meine Mutter spielte auf dem College und als Erwachsene, und sie leitete die dramatischen Programme in meinem Sommerlager, bevor sie in den Unterricht einstieg seit mehr als 35 Jahren. Ich bin über all das aufgewachsen, zusammen mit der klassischen Komödie am Samstagmorgen mit

Three Stooges, Abbott & Costello

und manchmal The Marx Brothers . Ich liebte all diese, besonders Abbott & Costello , die Horror-Comedy machten, weil ich es liebte, mich für Halloween zu verkleiden. Als ich älter wurde, war die Aufführung in Theaterstücken und im Sommerlager und auf der Highschool genau das Richtige für mich.

Würdest du Schauspiel als College-Student studieren wollen?

Eigentlich bin ich aufs College gegangen, um in Vormed zu gehen. Als ich den naturwissenschaftlichen Unterricht belegte, war ich eigentlich ziemlich gut darin, bis ich zu Bio kam ... und dann wurde ich immer weniger dazu inspiriert, Arzt zu werden. Vor allem mit acht Jahren Schulzeit und habe mein Leben auf einem geraden Weg vor mir verbracht. Ich mochte das Abenteuer einer Schauspielkarriere und das mit meinem Leben machen zu können.Von der Schule an ging ich Anfang der 2000er Jahre zur Schauspiel- und Schauspielschule, und von dort bis heute, 15 Jahre später, brachte mich der Bogen meiner Karriere an einen Ort zurück, an den ich der medizinischen Welt zurückgeben konnte.

In gewissem Sinne ist es eine Möglichkeit für mich, zurückzugeben und die Art von Person zu sein, die ich nicht hatte, als ich ein Kind mit Diabetes Typ 1 war. Ich kann diese Art von Mentor jetzt für Kinder sein, die aufwachsen, was erstaunlich ist. Das war meine große Inspiration, mich im Laufe der Jahre stärker für Diabetes einzusetzen und die Tatsache zu nutzen, dass ich in der Öffentlichkeit arbeite, um Kinder mit T1D zu inspirieren und zu motivieren, dass es nicht das Ende der Welt ist. Sie können es als Segen oder Geschenk betrachten.

Siehst du Diabetes in deinem Leben als Segen?

So sehe ich das, ja. Ich gab mir ein Bein in der Lage, das zu nutzen, um Herausforderungen zu meistern. Der Vorteil, Typ-1-Diabetes zu haben, hat mir in jedem Lebensbereich gute Dienste geleistet, auch als professioneller Schauspieler. Da kollidieren die beiden Welten. Ich bin dankbar, dass ich den Kindern sagen kann, dass sie nicht zurückgehalten werden müssen und dass sie nicht daran gehindert werden müssen, ihre Träume im Leben zu verwirklichen.

Und in deiner Fernsehshow "Die Schöne und das Biest" musst du die Rolle des Arztes und Forschers JT Forbes spielen?

Die Welten kollidierten auch dort! Die meisten wissenschaftlichen Sachen, die ich kannte, von den Kursen in meinen frühen College-Tagen. Aber da war auch die Tatsache, dass ich mir seit ungefähr 20 Jahren Insulinspritzen gegeben hatte und das aus erster Hand wusste. Es hat mich darauf vorbereitet, für diese Rolle besser gerüstet zu sein.

Ich würde manchmal sogar mit den Autoren debattieren, weil eine der Autorinnen Ärztin war und zur medizinischen Fakultät gegangen war, also konnte ich sagen, wann sie eine Episode schrieb. Aber bei den anderen Autoren war es eine Art Faktencheck, weil ich wissen konnte, was sie als fiktiv statt als Realität behandeln wollten. Ich müsste es immer noch tun und überzeugend als Biochemiker und Arzt sprechen. Viele davon waren Online-Recherchen, aber die Tatsache, dass ich 30 Jahre lang meine eigene Krankenschwester und Ärztin war, hat solche Teile sehr gut serviert. Es war sicher sehr praktisch, wenn ich in der Serie Injektionen machen musste.

Wie navigieren Sie bei Diabetes, wenn Sie handeln?

Als ich gerade auf Injektionen war, war es ein wenig skizzenhafter, weil Sie nicht so viel Kontrolle haben wie Sie, wenn Sie auf einem CGM sind. Eines der Theaterstücke, das ich in der Schule gemacht habe, war ein Dreiakter, bei dem die ersten zwei ohne Unterbrechung bis zum dritten Akt zusammenliefen. Du sprichst etwa anderthalb Stunden lang, und ich habe die Bühne überhaupt nicht verlassen - und dabei auch historische Kleidung mit Strumpfhosen, Tunika und Shakespeare getragen. So war es heiß und viel Arbeit, aber glücklicherweise hatte ich keine niedrigen Blutzuckerwerte. In den meisten Fällen sind sie sehr kontrollierte Umgebungen und ich hatte keine Probleme.

Aber denken Sie nur daran, das jetzt mit einer Pumpe und CGM zu machen ... Ich müsste die ganze Logistik herausfinden, stellen Sie sicher, dass kein Alarm ausgelöst wird, da Sie sich in einer Zeit befinden sollten, als Elektrizität und Technologie noch nicht da waren wurde noch nicht entdeckt.Ich habe Geschichten von Leuten gehört, die von der Bühne gehen mussten, wenn sie es nicht sollten, und das wollen Sie nie.

Immer noch, eine CGM am Set zu haben, dient mir jetzt, weil ich zu jedem Zeitpunkt zwischen den Aufnahmen einfach auf meinen Bildschirm schauen kann und weiß, wo mein Blutzucker ist und wie er sich entwickelt. Das hilft mir, vorbereitet zu sein, damit ich es proaktiv angehen kann. Apfelsaft ist mein Mittel zur Senkung des Blutzuckerspiegels, denn als Schauspieler ist es die sauberste Flüssigkeit und die süßeste, die man finden kann. Und Flüssigkeit hält mich hydratisiert.

Ausgesetzt, es ist Erdbeermilch. Aber das kann dir den Mund verziehen, und wenn du Linien hast, ist es nie gut, all das zu haben.

Was hast du in letzter Zeit getan, um zu schauspielern?

Ich sehe es so an, als ob ich meinen unabhängigen Geist mit einem Herzen annehmen würde, statt rein finanziellen Gewinns. Wenn ich Dinge wie

Not My Buddy

mache oder verschiedene TV-Serien entwickle, denke ich mit der Einstellung, Karriere zu machen und Horizonte zu erweitern, anstatt zu versuchen, einfach einen Dollar zu machen. Es geht viel um kreativen Ausdruck und um deine eigene Vision und deinen Sinn für Humor in die Welt zu bringen, und nicht auf die Teile beschränkt zu sein, in die du von anderen Menschen geworfen wirst. Das ist schwer zu machen. Und in vielerlei Hinsicht verläuft es parallel dazu, wie ich mit Diabetes lebe. Es geht nicht darum begrenzt zu sein. Es gibt fast eine Notwendigkeit, es zu tun, und die Notwendigkeit motiviert ein wenig mehr Geschick und Geschick, sich selbst in eine Rolle zu versetzen, in der man sich selbst sehen will und nicht in begrenzter Weise definiert wird.

Können Sie uns etwas über Ihre jüngsten Erfahrungen auf dem JDRF-Kinderkongress in Washington, DC erzählen?

Es war großartig, dorthin zu gehen und mit dem Kongress über Typ 1 sprechen zu können. Ein Teil von dem, was wir sagten, ging darum, sie zu bitten, das spezielle Diabetes-Programm zu erneuern, damit das Geld sowohl von der Regierung als auch vom privaten Sektor finanziert wird Diabetesforschung. Es ist ein dreischneidiges Ziel, die Bemühungen zu koordinieren, den Kongress zu schulen und ihnen zu zeigen, warum das so wichtig ist. Ich lerne immer etwas Neues über Diabetes-Technologie und was jetzt passiert, mit Management und Pflege und schließlich eine Heilung.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, um zu reden, Austin, und dafür, dass du deine Stimme zu wichtigen Interessensvertretungen erhoben hast!

Disclaimer

: Inhalt, der vom Team der Diabetes Mine erstellt wurde. Für mehr Details klicken Sie hier.

Haftungsausschluss Dieser Inhalt wurde für Diabetes Mine erstellt, ein Verbrauchergesundheitsblog, der sich auf die Diabetes-Community konzentriert. Der Inhalt wird nicht medizinisch überprüft und entspricht nicht den redaktionellen Richtlinien von Healthline. Für weitere Informationen über die Partnerschaft von Healthline mit der Diabetes Mine, klicken Sie bitte hier.