Tests für Morbus Crohn

Tests für Morbus Crohn
Tests für Morbus Crohn | Healthline

Übersicht

Der Morbus Crohn ist eine entzündliche Darmerkrankung, die sich auf das gesamte Verdauungssystem auswirken kann Es wirkt sich auf das Ende Ihres Dünndarms, das Ileum, aus und kann auch andere Teile Ihres Dünndarms oder Dickdarms betreffen, einschließlich Ihres Dickdarms. Es kann Magenschmerzen, Durchfall und andere Verdauungsbeschwerden verursachen.

Es gibt keine Einmaliger diagnostischer Test für Morbus Crohn: Wenn Sie Anzeichen oder Symptome der Erkrankung zeigen, kann Ihr Arzt eine Vielzahl von Tests durchführen, um diese zu überprüfen, zum Beispiel Blutuntersuchungen, Stuhltests, bildgebende Untersuchungen, Koloskopie, Sigmoidoskopie oder Gewebebiopsien.

Morbus CrohnWas ist Morbus Crohn?

Morbus Crohn ist eine schwere Erkrankung, die meist das Ende Ihres Dünndarms betrifft, aber auch andere Teile schädigen kann Die Symptome können von Mensch zu Mensch variieren und reichen von leicht bis schwer.

Com Zu den Symptomen gehören:

  • Magenschmerzen
  • Krämpfe
  • Durchfall
  • Bluthusten
  • Gewichtsverlust
  • Unterernährung
  • Appetitlosigkeit
  • Ulzera
  • Fieber
  • Müdigkeit <
Unbehandelt kann der Morbus Crohn zu möglicherweise schwerwiegenden Komplikationen führen. Es kann Darmnarben, Fisteln oder Darmverstopfung verursachen. Es erhöht auch das Risiko von Darmkrebs. In schweren Fällen kann Morbus Crohn lebensbedrohlich sein. Während es keine bekannte Heilung gibt, kann eine richtige Behandlung Ihnen helfen, ein normales Leben zu führen.

DiagnoseWie wird Morbus Crohn diagnostiziert?

Es gibt keinen einzigen diagnostischen Test für Morbus Crohn. Die Symptome variieren von einer Person zur anderen, und viele andere Bedingungen verursachen ähnliche Symptome. Aus diesem Grund kann es lange dauern, bis eine genaue Diagnose des Morbus Crohn vorliegt.

Ihr Arzt wird wahrscheinlich damit beginnen, Sie nach Ihrer medizinischen Vorgeschichte zu fragen. Sie können auch eine vollständige körperliche Untersuchung durchführen, Blutuntersuchungen anordnen und Stuhltests bestellen. Dies kann Ihnen helfen, andere mögliche Ursachen Ihrer Symptome auszuschließen. Wenn sie vermuten, dass Sie Morbus Crohn haben, werden sie wahrscheinlich weitere Nachfolgeuntersuchungen anordnen.

Um Morbus Crohn zu diagnostizieren, muss Ihr Arzt sehen, was in Ihrem Verdauungstrakt vor sich geht. Dazu können sie bildgebende Untersuchungen verwenden, die Bilder von Ihrem Verdauungstrakt von außen, wie Röntgenaufnahmen, erstellen. Sie können auch ein Endoskop verwenden, um während einer Koloskopie oder Sigmoidoskopie in Ihren Verdauungstrakt zu schauen. Während dieser Verfahren können sie Gewebeproben zum Testen sammeln.

BluttestBluttest

Bluttests können Ihrem Arzt helfen, auf Anzeichen einer Infektion oder Antikörper in Ihrem Blut zu prüfen. Wenn Sie erhöhte Blutkörperchen oder Blutplättchen in Ihrem Blut haben, kann dies ein Anzeichen für eine Infektion oder Entzündung in Ihrem Körper sein.Die Entzündung könnte durch Morbus Crohn oder andere entzündliche Erkrankungen verursacht werden. Ihr Arzt kann einen Bluttest nicht allein zur Diagnose von Morbus Crohn verwenden. Aber es kann ihnen helfen, die Wahrscheinlichkeit zu bewerten, dass Sie es haben.

Hocker testStoll-Test

Ihr Arzt kann einen Stuhl-Test anordnen, um auf Blut im Stuhl zu prüfen. Blut im Stuhl ist ein Zeichen von Verdauungsproblemen wie Morbus Crohn. Sie können auch Stuhltests bestellen, um nach krankheitserregenden Organismen in Ihrem Verdauungstrakt zu suchen. Dies kann Ihnen helfen, andere mögliche Ursachen Ihrer Symptome auszuschließen. Zum Beispiel kann eine Stuhlkultur ihnen helfen, zu lernen, wenn Sie eine bakterielle Infektion haben. Ein Stuhl Eizellen und Parasiten Test kann ihnen helfen, zu lernen, wenn Sie eine parasitäre Infektion haben.

Sie müssen eine Probe Ihres Stuhls oder Stuhls für einen Stuhltest vorlegen. Es wird im Labor auf Anomalien getestet. Während Sie sich bei der Bereitstellung der Probe möglicherweise unwohl fühlen, sollte der Prozess nicht schmerzhaft sein oder ein Risiko für Nebenwirkungen darstellen.

Bildgebende VerfahrenBildgebungstests

Bildgebende Verfahren umfassen Röntgenbilder, Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT). Sie erlauben Ihrem Arzt, Ihren Verdauungstrakt von außen zu untersuchen. Dies hilft ihnen, Anzeichen von Schäden oder Entzündungen zu beurteilen und zu dokumentieren. Es kann helfen, den Morbus Crohn und seine möglicherweise schwerwiegenden Komplikationen wie Fisteln oder Abszesse zu diagnostizieren.

Wenn Ihr Arzt vermutet, dass Sie an Morbus Crohn erkrankt sind, werden wahrscheinlich Bildgebungstests durchgeführt, um Bilder Ihres Dünndarms zu erstellen. Ein spezielles Verfahren, die so genannte obere gastrointestinale (UGI) Serie, umfasst eine Vielzahl von bildgebenden Tests, um ein vollständiges Bild Ihres Dünndarms zu erstellen. Ihr Arzt kann auch Bildgebungstests verwenden, um Ihren Magen oder Dickdarm zu untersuchen. Manchmal wird Ihr Arzt Sie auffordern, eine Lösung zu trinken, bevor Sie einen Bildgebungstest machen. Zwei verschiedene Lösungen, Barium und Gastrografin, werden verwendet. Welche Sie am Ende nehmen, hängt von dem speziellen Test ab, den Ihr Arzt bestellt. Es hilft Ihrem Arzt, Ihr Verdauungsgewebe genauer zu sehen.

Endoskopie Endoskopie

Ein Endoskop ist eine dünne, flexible Röhre mit einer Kamera am Ende. Ihr Arzt kann es durch Ihr Rektum einführen, um die inneren Wände Ihres Doppelpunktes zu untersuchen. Sie können damit verschiedene Arten der Endoskopie, einschließlich Koloskopie oder Sigmoidoskopie, durchführen. Während einer Koloskopie können sie Ihren gesamten Darm sehen. Während einer Sigmoidoskopie untersuchen sie nur das Ende des Dickdarms. Ihr Arzt muss möglicherweise auch eine obere Endoskopie durchführen, um Ihre Speiseröhre, Ihren Magen und den ersten Teil Ihres Dünndarms zu betrachten. Dieses Verfahren wird als Ösophagogastroduodenoskopie oder EGD bezeichnet.

Die Endoskopie ist einer der wenigen Tests, mit denen Ihr Arzt die Innenwände Ihres Dickdarms untersuchen kann. Sie können damit auch den Raum zwischen Dünndarm und Dickdarm untersuchen, wo häufig Schäden durch Morbus Crohn gefunden werden. Zum Beispiel können sie Granulome finden. Dies sind kleine Gruppierungen von Zellen, die nur mit Endoskopie gesehen werden können.Sie weisen in der Regel auf das Vorhandensein von Morbus Crohn hin.

Während der Durchführung einer Endoskopie kann Ihr Arzt auch Proben Ihres Verdauungsgewebes zum Testen in einer als Biopsie bekannten Prozedur entnehmen.

Die Endoskopie kann Ihrem Arzt helfen, eine genaue Diagnose zu erstellen. Auf der anderen Seite ist es eine invasive und manchmal unangenehme Prozedur.

KapselendoskopieKapselendoskopie

Die Kapselendoskopie ist ein revolutionärer Test, wenn andere Tests nicht aussagekräftig sind. Um sich einer Kapselendoskopie zu unterziehen, müssen Sie eine kleine Kapsel mit einer winzigen Kamera verschlucken. Diese Kamera erstellt Bilder von der Innenseite Ihres Dünndarms. Es kann Anzeichen von Morbus Crohn in Ihrem Dünndarm zeigen, die bei einer EGD oder einer Koloskopie nicht zu sehen sind.

Der Vorteil einer Kapselendoskopie ist, dass sie minimal invasiv ist. Die Kapsel ist so konzipiert, dass sie ohne Verdauungsbeschwerden durch den Verdauungstrakt gelangt. Der Nachteil ist, dass es keine Biopsieproben zur Verfügung stellt.

BiopsieBiopsie

Um eine Biopsie durchzuführen, wird Ihr Arzt eine kleine Probe des Verdauungsgewebes zum Testen sammeln. In vielen Fällen sammeln sie die Probe während einer Koloskopie. Dann schicken sie es zur Analyse in ein Labor. Die Labortechniker werden nach Anzeichen von Entzündungen oder anderen Problemen mit Ihrem Gewebe suchen.

Biopsien können Ihrem Arzt helfen, die Ergebnisse anderer Tests, einschließlich bildgebender und endoskopischer Tests, zu bestätigen oder zu verstehen.

BehandlungWie wird Morbus Crohn behandelt?

Gegenwärtig gibt es keine bekannten Heilmittel gegen Morbus Crohn. Wenn Sie mit dieser Krankheit diagnostiziert werden, wird Ihr Arzt Strategien empfehlen, um Entzündungen zu reduzieren, Symptome zu minimieren und Komplikationen vorzubeugen. Zum Beispiel können sie Lebensstiländerungen empfehlen, einschließlich Änderungen Ihrer Ernährung. Sie können auch Medikamente oder andere Behandlungen verschreiben.

Entzündungshemmer, Immunsuppressiva und Antibiotika sind gängige Medikamente gegen Morbus Crohn. Weitere Behandlungsmöglichkeiten sind:

Schmerzmittel

  • Laxantien
  • Antidiarrhoika
  • Ernährungstherapie
  • Eisenpräparate
  • Calciumpräparate
  • Vitamin D-Präparate
  • Vitamin B12-Injektionen > Wenn Sie Maßnahmen ergreifen, um Ihren Stresslevel zu reduzieren und Ihr Immunsystem gesund zu halten, können Sie auch Ihre Symptome unter Kontrolle halten.