HIV-Fieber verstehen und verwalten

HIV-Fieber verstehen und verwalten
HIV-Fieber verstehen und verwalten

Was ist HIV-Fieber?

Wie viele Viren kann HIV verschiedene Menschen auf unterschiedliche Weise betreffen Wenn Sie sich mit HIV infizieren, kann es zu anhaltenden oder gelegentlichen Symptomen kommen, außerdem können Ihre Symptome mild oder schwerwiegend sein.

Ihr allgemeiner Gesundheitszustand, das Stadium Ihrer Infektion und die Schritte, die Sie unternehmen, Symptome.

Eines der häufigsten Symptome von HIV ist Fieber, das passiert, wenn Ihre Körpertemperatur höher als normal ist. Mehrere verschiedene Dinge können HIV-bedingtes Fieber verursachen. Erfahren Sie mehr über die möglichen Ursachen und wann Sie eine Behandlung suchen sollten. <

UrsachenWas verursacht HIV-bedingtes Fieber?

Menschen mit HIV können aus verschiedenen Gründen Fieber entwickeln.Sie können Fieber entwickeln als gleichwertig t einer Nebenwirkung auf Medikamente. Fieber kann auch symptomatisch für viele Krankheiten sein, die nicht mit HIV zusammenhängen, wie etwa die Grippe.

Andere Ursachen sind:

Akute HIV

Wenn Sie sich kürzlich mit HIV infiziert haben, befinden Sie sich vermutlich in der Anfangsphase der Infektion. Dieses Stadium der Infektion wird oft als akute oder primäre HIV-Infektion bezeichnet.

Sie werden wahrscheinlich innerhalb von zwei bis vier Wochen nach der Ansteckung mit dem Virus Symptome von HIV zeigen. Wiederkehrende oder anhaltende Fieber können eines der ersten Symptome sein, die Sie erleben. Ihr Fieber kann auch von anderen Symptomen begleitet sein, wie:

geschwollenen Lymphknoten

  • NachtschweiĂź
  • MĂĽdigkeit
  • Halsschmerzen
  • Hautausschlag
  • Fieber ist eine normale Immunantwort auf Virusinfektionen. Wenn Sie eine akute HIV-Infektion haben, ist hartnäckiges Fieber ein Zeichen dafĂĽr, dass Ihr Immunsystem noch relativ gut funktioniert.

Opportunistische Infektion

Wenn Sie längere Zeit an HIV litten oder an AIDS erkrankt sind, können persistierende Fieber Anzeichen einer opportunistischen Infektion sein.

Eine opportunistische Infektion tritt auf, weil Sie ein geschwächtes Immunsystem haben. Wenn Ihr Immunsystem gesund ist, kann es viele Infektionen abwehren. Wenn es durch HIV beeinträchtigt wird, kann es weniger in der Lage sein, bestimmte Bakterien, Viren und Pilze abzuwehren. Infolgedessen können Sie eine opportunistische Infektion entwickeln.

Es gibt verschiedene Arten von opportunistischen Infektionen, die von gering bis sehr schwerwiegend sein können. Beispiele hierfür sind:

Pneumonie

  • Tuberkulose
  • einige Bronchitiktypen
  • Zytomegalievirus
  • Lymphom
  • Herpes simplex
  • Candidiasis, auch als Soor bekannt
  • Herpes-Ă–sophagitis
  • invasiv zervikal Krebs
  • Dauer Wie lange dauert Ihr Fieber?

Die Dauer Ihres Fiebers hängt von seiner Ursache und den Schritten ab, die Sie unternehmen, um es zu bewältigen.

Das Anfangsstadium von HIV kann Monate bis Jahre dauern. Innerhalb dieses Zeitraums können intermittierende Fieberzustände auftreten, die zwischen zwei und vier Wochen anhalten.

Wenn Ihr Fieber mit einer opportunistischen Infektion zusammenhängt, hängt seine Länge von der Art der Infektion, der Behandlung, die Sie erhalten, und von Ihrem Gesamtzustand ab.

Wenn Ihr Fieber durch Medikamente verursacht wird, die Sie einnehmen, hängt seine Länge von der Medikation ab, wie lange Sie es einnehmen und von Ihrem Gesamtzustand.

Diagnose Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Die meisten Fieber sind nicht ernst und lösen sich selbständig. Aber in einigen Fällen kann Fieber ein Zeichen für ein ernstes Problem sein, das behandelt werden muss. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, die Ursache Ihres Fiebers zu erkennen und eine geeignete Behandlung zu verschreiben.

Wenn Sie vermuten, dass Sie HIV ausgesetzt waren, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt. Wenn Sie wiederkehrende Fieber oder andere Symptome haben, kann dies ein Zeichen fĂĽr eine akute HIV-Infektion sein. Fragen Sie Ihren Arzt nach HIV-Tests.

Wenn Sie bereits HIV diagnostiziert haben, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, sobald Sie Fieber bekommen haben. Es kann ein Anzeichen fĂĽr eine opportunistische Infektion oder Probleme mit Ihrer Medikation sein. Unbehandelt kann sich Ihr Zustand verschlechtern.

Behandlung Wie behandelt Ihr Arzt Ihr Fieber?

In vielen Fällen reicht die Flüssigkeitszufuhr und Ruhe aus, um Fieber zu behandeln. Je nach Schwere und Ursache kann Ihr Arzt auch andere Behandlungen empfehlen. Zum Beispiel können sie Over-the-Counter-Medikamente, wie Acetaminophen (Tylenol) oder Ibuprofen (Advil, Motrin) empfehlen.

Wenn Sie eine opportunistische Infektion haben, kann Ihr Arzt Ihnen antivirale Medikamente, Antibiotika oder andere Medikamente verschreiben. Wenn sie vermuten, dass Ihr Fieber durch Medikamente verursacht wird, können sie Ihr Arzneimittelregime anpassen.

Ihre Prognose hängt von der Schwere und der Ursache Ihres Fiebers ab. In vielen Fällen kann eine frühzeitige Diagnose und Behandlung helfen, Ihre Prognose zu verbessern. Fragen Sie Ihren Arzt nach weiteren Informationen zu Ihrem spezifischen Zustand, den Behandlungsmöglichkeiten und der Prognose.