12 äTherische Öle zur Heilen oder Verhindern von Dehnungsstreifen

12 äTherische Öle zur Heilen oder Verhindern von Dehnungsstreifen
12 äTherische Öle für Dehnungsstreifen

Funktionieren ätherische Öle?

Schwangerschaftsstreifen, die von Wachstumsstößen und Gewichtsveränderungen bis hin zur Schwangerschaft auftreten, können auf Ihrem Bauch, Po, Oberschenkeln und Brüsten auftreten in Farbe von Rot und Rosa bis Purpur und Blau.

Dehnungsstreifen verblassen normalerweise im Laufe der Zeit selbst. Obwohl es keine Behandlung gibt, die Dehnungsstreifen vollständig beseitigen kann, gibt es Dinge, die Ihnen helfen können, ihr Aussehen zu reduzieren und Textur.

Lesen Sie weiter, um zu lernen, wie ätherische Öle verwendet werden, um ein Serum zur Linderung von Dehnungsstreifen zu machen.

Ă–le, die definitiv funktionierenDiese Ă–le funktionieren definitiv

S ome ätherische Öle haben eine deutliche Wirkung auf Dehnungsstreifen gezeigt. Weitere Studien mit größerer Studiendicke sind erforderlich, aber die Forschung hat dies bisher gezeigt:

1. Arganöl

Arganöl wird aus Arganbaumkernen hergestellt. Es ist eines der neueren Hautpflegeöle auf dem Block.

Laut einer kleinen Studie von 2016 hilft Arganöl die Hautelastizität zu erhöhen. Forscher glauben, dass es Dehnungsstreifen verhindern oder verringern kann. Eine Studie aus dem Jahr 2015 fand heraus, dass sowohl Arganöl verzehrt als auch die Haut bei postmenopausalen Frauen elastischer gemacht wurde.

2. Gotu Kola

Gotu Kola wird in der traditionellen chinesischen Medizin und Ayurveda verwendet, um eine Vielzahl von Hautproblemen zu behandeln. Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 helfen Verbindungen in Gotu Kola, die Kollagenproduktion zu erhöhen und die Zugfestigkeit der Haut zu verbessern.

In einer älteren Studie von 1991 an 100 Frauen, die schwanger waren, erhielten 50 Frauen eine topische Creme mit Gotu Kola, während die anderen 50 Frauen eine Placebo-Creme erhielten. Von den 80 Frauen, die die Studie abschlossen, entwickelten nur 14 Frauen der Gotu-Kola-Gruppe Dehnungsstreifen im Vergleich zu den 22 Frauen in der Placebo-Gruppe.

3. Wildrosenöl

Wildrosenöl wird aus den Früchten oder "Samen" von Rosen gewonnen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 hat eine Feuchtigkeitscreme mit Hagebuttenöl dazu beigetragen, die Schwere von Schwangerschaftsstreifen bei Schwangeren mit früheren Dehnungsstreifen zu verhindern. Es war auch signifikant wirksamer als das Placebo bei der Verhinderung neuer Dehnungsstreifen.

4. Bittermandelöl

Bittermandelöl stammt von einer anderen Art von Mandelbaum als die süßen Mandeln, die wir essen. Bittermandeln enthalten toxische Verbindungen, die bei Einnahme eine Cyanidvergiftung nachahmen können. Es ist unklar, wie viel Bittermandelöl von Ihrer Haut aufgenommen werden kann.

Für eine Studie aus dem Jahr 2012 über die Auswirkungen von Bittermandelöl auf Schwangerschaftsstreifen haben Frauen, die schwanger waren, Bittermandelöl allein angewendet, eine 15-minütige Massage mit Bittermandelöl erhalten oder waren in der Kontrollgruppe.

Nur 20 Prozent der Frauen in der Massagegruppe entwickelten Dehnungsstreifen.Dehnungsstreifen entwickelten sich in 38. 8 Prozent der Frauen mit Bittermandelöl allein und in 41. 2 Prozent der Frauen in der Kontrollgruppe. Weitere Studien sind erforderlich, um genau zu bestimmen, wie Bittermandelöl und Massage funktioniert und ob es sicher ist.

5. Granatapfelöl und Drachenblutextrakt

Granatapfelöl wird aus Granatapfelkernen gewonnen. Drachenblutextrakt stammt aus dem Harz von Dracaena-Bäumen, auch bekannt als Madagaskar-Drachenbäume. Beide Inhaltsstoffe gelten als Antioxidantien und Entzündungshemmer.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 mit 10 Frauen mit Dehnungsstreifen und 10 Frauen ohne sie, erhöhte eine Creme aus Granatapfelöl und Drachenblut-Extrakt die Hautdicke, Elastizität und Flüssigkeitszufuhr bei allen Freiwilligen. Forscher schlagen vor, dass die Creme helfen kann, das Auftreten von Dehnungsstreifen zu verhindern oder zu verbessern.

Öle, die funktionieren könntenDiese Öle könnten funktionieren

Die Forschung an einigen ätherischen Ölen hatte gemischte Ergebnisse. Mehr Forschung ist erforderlich, aber diese Öle können einen Versuch wert sein.

6. Neroli

Neroli, ein Mitglied der Rutaceae Familie, wird aus BitterorangenbaumblĂĽten hergestellt. Es wird als Volksmedizin verwendet, um die Haut aufzuhellen und das Erscheinungsbild von Narben und Dehnungsstreifen zu verbessern.

Gemäß der Forschung aus dem Jahr 2008 hat Neroliöl starke antioxidative Fähigkeiten, die der Hautzellen helfen können, sich zu regenerieren und das Aussehen der Haut zu verbessern.

7. Sheabutter

Sheabutter wird aus den Nüssen des Sheabaums gewonnen. Es ist kein ätherisches Öl, sondern ein Trägeröl. Es kann allein oder zur Verdünnung ätherischer Öle verwendet werden. Sheabutter wird oft verwendet, um die Haut zu hydratisieren. Viele Frauen behaupten, dass es hilft, Schwangerschaftsstreifen zu verhindern, aber die meisten Forschungen sind anekdotisch.

Sheabutter enthält Vitamin A. Es soll die Durchblutung der Haut verbessern und die Wundheilung fördern. Dennoch ist mehr Forschung erforderlich, um zu beweisen, dass es Dehnungsstreifen unterstützt.

8. Olivenöl

Olivenöl ist ein weiteres Trägeröl zur Verdünnung ätherischer Öle. Es kann auch alleine verwendet werden. Olivenöl erhält wegen seiner Antioxidans- und Hydratationsfähigkeiten Hautpflege-Kudos. Aber laut einer Studie aus dem Jahr 2011 über Frauen im zweiten Trimester der Schwangerschaft, die Anwendung von Olivenöl auf den Bauch zweimal täglich verhindert Dehnungsstreifen nicht.

ErgänzungsöleSupplementäröle zur Steigerung Ihrer Wirkung

Vitamin E ist ein Antioxidans, das für seine Anti-Aging- und hauterneuernde Wirkung bekannt ist. Es wird oft verwendet, um das Auftreten von Dehnungsstreifen und Narben zu reduzieren. Die Kombination von Vitamin E mit diesen ätherischen Ölen, die andere hautverjüngende Vorteile haben, kann Ihrem Dehnungsstreifen-Behandlungsprogramm einen Schub geben.

9. Lavendel zur Stärkung der Haut

Lavendelöl kommt von Lavendelblüten. Es ist für seine wundheilenden Fähigkeiten bekannt. Laut der Studie von 2016 kann Lavendelöl die Kollagenproduktion erhöhen, Wunden schrumpfen und Granulationsgewebe bilden, das die Wundheilung fördert.

10. Patchouli zur Stärkung der Haut

Es gibt wenig Forschung über Patchouli-Öl für Dehnungsstreifen. Allerdings zeigte es in einer Tierstudie 2013 antioxidative Fähigkeiten und förderte die Kollagensynthese.In der Theorie könnte Patchouliöl helfen, Haut zu stärken und Dehnungsstreifen zu minimieren.

11. Bitterorange zur Stärkung der Haut

Bitterorangenöl wird aus der Schale von Bitterorangen hergestellt. Nach Forschung 2011 könnte es helfen, die Haut zu straffen und zu straffen. Bedenken Sie, dass Bitterorange aufgrund seines Methanolgehalts auch die Haut reizen kann.

12. Hagebutte hilft die Keratinozytenproduktion zu stimulieren

Zusätzlich zur Befeuchtung der Haut hat Hagebuttenöl 2011 in einer Mausstudie die Keratinozytendifferenzierung stimuliert. Keratinozyten sind dicht gepackte Zellen in der Epidermis Ihrer Haut, die Keratin produzieren. Keratin stärkt die Haut und stimuliert die Kollagenproduktion.

Verwendung Verwendung

Ă„therische Ă–le werden nicht von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) reguliert. Es ist schwer zu wissen, was du kaufst.

Sie sollten nur Ă–le von einem Hersteller beziehen, der:

  • bereit ist, Sicherheitsdatenblätter zur VerfĂĽgung zu stellen.
  • ist in der professionellen Aromatherapiewelt bekannt.
  • variiert die Preise seiner Ă–le nach Ă–lsorte und Rarität
  • listet mindestens das Herkunftsland und die Methode der Extraktion auf dem Etikett auf
  • fĂĽgt ihren Ă–len keine synthetischen Inhaltsstoffe hinzu

Ätherische Öle sind potent und können Ihre Haut reizen. Sie müssen vor der Anwendung auf der Haut mit einem Trägeröl verdünnt werden.

Einige Trägeröle sind:

  • SĂĽĂźmandelöl
  • Jojobaöl
  • Olivenöl
  • Kokosnussöl
  • Traubenkernöl
  • Aprikosenkernöl
  • Weizenkeimöl

Der Die National Association for Holistic Aromatherapy empfiehlt diese ätherischen Ölverdünnungen für Erwachsene:

  • 2. 5 Prozent VerdĂĽnnung oder 15 Tropfen ätherisches Ă–l pro Unze Trägeröl
  • 3 Prozent VerdĂĽnnung oder 20 Tropfen ätherisches Ă–l pro Unze Trägeröl
  • 5 Prozent VerdĂĽnnung oder 30 Tropfen ätherisches Ă–l pro Unze Träger Ă–l
  • 10-prozentige VerdĂĽnnung oder 60 Tropfen ätherisches Ă–l pro Unze Trägeröl

Beginnen Sie mit der geringsten Verdünnung einmal oder zweimal täglich. Wenn es nicht funktioniert - und keine Reizung auftritt - versuchen Sie die nächsthöhere Verdünnung und so weiter.

Es ist klug, einen Patch-Test durchzuführen, um auf allergische Reaktionen zu prüfen, bevor Sie ätherische Öle auf Ihre Haut auftragen.

Um einen Patch-Test zu machen:

  • FĂĽgen Sie ein oder zwei Tropfen ätherisches Ă–l zu einem Teelöffel Trägeröl hinzu.
  • Tragen Sie das verdĂĽnnte Ă–l auf Ihr inneres Handgelenk oder Ihren Ellenbogen auf und lassen Sie es 24 Stunden lang einwirken.
  • Wenn Reizungen auftreten, ist das ätherische Ă–l nicht sicher zu verwenden.

SchwangerschaftÄtherische Öle sicher in der Schwangerschaft verwenden?

Wenn Sie Dehnungsstreifen verhindern möchten, sollten Sie während der Schwangerschaft ätherische Öle verwenden. Aber es gibt wenig Forschung über die Sicherheit von topischen ätherischen Ölen während der Schwangerschaft oder Stillzeit. Es ist unklar, wie viel ätherisches Öl von der Haut aufgenommen wird und wie es sich auf Ihr Baby auswirkt.

Bis weitere Untersuchungen durchgeführt werden, sollten Frauen, die schwanger sind oder stillen, keine ätherischen Öle verwenden, außer unter der Aufsicht eines Arztes oder qualifizierten Naturheilpraktikers.

Nebenwirkungen und RisikenMögliche Nebenwirkungen und Risiken

Die häufigste Nebenwirkung der Anwendung von topischen ätherischen Ölen ist die allergische Reaktion.Allergische Reaktionssymptome können sein:

  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Rötung
  • Juckreiz

Um das Risiko von Nebenwirkungen zu reduzieren, sollten Sie nur ätherische Öle von professioneller Qualität verwenden und ätherische Öle immer mit einem verdünnen Trägeröl.

Zitronenöl und andere Zitrusöle können Sie sensibler für die Sonne machen und Hautausschlag oder Sonnenbrand verursachen. Sie sollten direkte Sonneneinstrahlung für mindestens 24 Stunden nach der Verwendung von Zitrusölen vermeiden.

Zur aktuellen Anwendung von Bittermandelöl wurden noch nicht genügend Untersuchungen durchgeführt, um seine Sicherheit zu bestimmen. Sprechen Sie deshalb vor der Anwendung mit Ihrem Arzt.

Verwenden Sie keine ätherischen Öle mit topischen Medikamenten, außer unter der Aufsicht Ihres Arztes oder eines qualifizierten Heilpraktikers.

TakeawayDie untere Zeile

Obwohl Dehnungsstreifen nicht vollständig entfernt werden können, hat die Forschung gezeigt, dass einige ätherische Öle helfen können, ihr Aussehen zu reduzieren und die umliegende Haut gesund zu halten.

Der Schweregrad von Schwangerschaftsstreifen hängt hauptsächlich von der Genetik, dem Hormonspiegel und dem Grad der Belastung für Ihre Haut ab. Ihre beste Vorbeugungsmaßnahme ist es, sich gesund zu ernähren und regelmäßig Sport zu treiben, um ein gesundes Gewicht zu halten und dabei zu helfen, Ihren Hormonspiegel optimal zu halten. Dann betrachten Sie ätherische Öle als eine ergänzende Therapie zu Ihrem gesunden Lebensstil, um Ihre Haut zu nähren.