Langeweile

Langeweile
Langeweile: Ursachen und Behandlung

Was ist Langeweile?

Langeweile ist ein allgemeines Gefühl. Sich durch eine Aktivität unzufrieden zu fühlen oder nicht daran interessiert zu sein, kann zu Langeweile führen. Langeweile kann auftreten, wenn du dich energetisch fühlst, aber nirgendwo deine Energie lenken kannst. Es kann auch auftreten, wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren.

Langeweile ist eine häufige Beschwerde bei Kindern und Jugendlichen. In manchen Fällen klagen sie über Langeweile, wenn sie sich unbehaglich fühlen mit ihren Gedanken oder Gefühlen.

SymptomeWas sind die Symptome der Langeweile?

Die Langeweile ist geprägt von einem leeren Gefühl und einem Gefühl der Frustration mit dieser Leere. Wenn Sie sich langweilen, haben Sie möglicherweise eine begrenzte Aufmerksamkeitsspanne und ein mangelndes Interesse an dem, was um Sie herum geschieht. Sie können sich apathisch, erschöpft, nervös oder nervös fühlen.

UrsachenWas verursacht Langeweile?

Menschen identifizieren und erleben Langeweile unterschiedlich. In einigen Fällen kann Langeweile auftreten durch:

  • unzureichende Ruhe oder Ernährung
  • geringe mentale Stimulation
  • Mangel an Auswahl oder Kontrolle über Ihre täglichen Aktivitäten
  • Mangel an diversifizierten Erholungsinteressen
  • schlechte Wahrnehmung of time

Sie oder Ihr Kind können sich während einer Aktivität langweilen, weil:

  • Interessenverlust
  • verwirrende Anweisungen
  • Angst vor einem Fehler
  • Wiederholung der Aktivität zu viel Zeit
  • Gefühl, neue Ansätze für die Aktivität nicht ausprobieren zu können > RisikofaktorenWem ist Langeweile droht?

Fast jeder erlebt von Zeit zu Zeit Langeweile. Manche Altersgruppen haben möglicherweise mehr Langeweile als andere.

Jugendliche erleben häufig Langeweile. Während ihnen mehr Freiheit gegeben wird, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen, lernen sie immer noch über sich selbst und ihre Interessen. Nicht zu wissen, wo man sich konzentrieren muss, kann zu Langeweile führen.

DiagnoseWie wird Langeweile diagnostiziert?

Langeweile ist eine normale Reaktion auf einige Situationen. Und während es keine Tests gibt, um Langeweile zu diagnostizieren, kann Langeweile, die über lange Zeiträume anhält oder häufig auftritt, ein Zeichen von Depression sein.

Langeweile bei Kindern

Symptome von Langeweile und Depression sind manchmal ähnlich. Ein gelangweiltes Kind möchte vielleicht verlobt sein, und es ist leicht, sich damit zu beschäftigen, wenn Sie etwas "Spaß" für sie anbieten, während ein depressives Kind es vermeiden kann.

Manche Kinder können ihre Gefühle nicht angemessen beschreiben. Wenn Sie mit einem Psychologen arbeiten und Fragen stellen, erhalten Sie möglicherweise Hinweise darauf, was Ihr Kind möglicherweise erlebt.

Langeweile bei Erwachsenen

Wenn Langeweile Ihre Fähigkeit behindert, notwendige Aufgaben zu erledigen oder Ihre Lebensqualität zu beeinträchtigen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Ihre Langeweile kann mit Depressionen zusammenhängen, wenn Sie folgende Symptome bemerken:

Gefühl der Hoffnungslosigkeit

  • Gefühl der Traurigkeit
  • Umgehungsmöglichkeiten für die Stimulation
  • sich selbst für Ihre Langeweile verantwortlich machen
  • Ihr Arzt wird Ihnen helfen können Unterscheiden Sie zwischen Langeweile und Depression und erhalten Sie die notwendige Behandlung.

Behandlung Wie wird Langeweile behandelt?

Es gibt keine spezifische medizinische Behandlung für Langeweile. Es gibt jedoch Tonnen von Lösungen, wenn Sie Langeweile erleben. Zum Beispiel könnten Sie in Betracht ziehen, einige neue Hobbies oder andere neue Aktivitäten auszuprobieren. Der Beitritt zu einem Club kann ein guter Weg sein, um Ihre Langeweile zu vereiteln. Leseklubs, Hobbygruppen oder Übungsgruppen sind großartige Startplätze. Eine weitere gute Idee ist es, einer Community beizutreten, die Aktivitäten und Ausflüge organisiert.

Sie können Ihrem Kind helfen, mit den Gefühlen der Langeweile fertig zu werden, wenn sie entstehen. Wenn sie sich über Langeweile beklagen, ermutigen sie sie zu kommunizieren. Sprechen Sie ihre Gefühle an, ohne die Gültigkeit ihrer Gefühle in Frage zu stellen. Nehmen Sie sich Zeit, um ihnen zu helfen, die Ursachen ihrer Langeweile zu erkennen und kreative Lösungen zu finden.

Für die besten Ergebnisse:

Stellen Sie nicht in Frage, ob Ihrem Kind "langweilig" sein sollte oder nicht.

  • Vermeiden Sie es, auf die Langeweile Ihres Kindes mit Ungeduld oder Angstzuständen zu reagieren.
  • Stellen Sie offene Fragen, um ihre Kreativität bei der Suche nach interessanten Lösungen zur Linderung von Langeweile zu stimulieren.
  • Erkennen Sie, dass die Langeweile Ihres Kindes Ihre Art sein kann, Ihre Aufmerksamkeit zu erregen oder um eine Teilnahme an einer Aktivität zu bitten.
  • Helfen Sie Ihrem Kind dabei, andere emotionale Probleme oder Gefühle zu identifizieren, die sie als Langeweile identifizieren könnten.
  • Helfen Sie Ihrem Kind, eine interessante Aktivität zu finden, an der Sie auch teilnehmen können.
  • Wenn Langeweile Teil eines größeren Problems wie Depression ist, müssen Sie sich von einem Anbieter für psychische Gesundheit behandeln lassen. Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Gefühle sprechen, können Sie Ihre Bedürfnisse besser verstehen und sicherstellen, dass Sie die richtige Behandlung erhalten.

PräventionVerhinderung der Langeweile

Um Langeweile vorzubeugen:

Führen Sie eine Aufzeichnung der Umstände, in denen Sie oder Ihr Kind gelangweilt werden. Notieren Sie sich die Tageszeit, den Ort und die Aktivitäten, die der Langeweile vorausgehen, damit Sie diese Umstände vermeiden oder sich auf mögliche Langeweile in der Zukunft vorbereiten können.

  • Machen Sie Routineaufgaben interessanter, indem Sie ein eindeutiges Element hinzufügen. Starten Sie beispielsweise Aufgaben, um zu sehen, wie schnell Sie sie ausführen können.
  • Kombinieren Sie mehrere sich wiederholende Aufgaben, so dass sie zusammen ausgeführt werden können.
  • Teilen Sie größere Aufgaben in kleinere auf und planen Sie Pausen oder Belohnungen bei wichtigen Meilensteinen.
  • Erstellen Sie eine Liste mit Aktivitäten, die Sie ausprobieren möchten, wenn Langeweile aufkommt. Wenn Ihr Kind sich gelangweilt fühlt, erstellen Sie diese Liste zusammen.
  • Richten Sie einen speziellen Bereich ein, in dem Sie oder Ihr Kind Aktivitäten speichern können, die für den Kampf gegen die Langeweile reserviert sind.
  • Bereiten Sie sich darauf vor, eine Auszeit zu nehmen, um mit Ihrem Kind zu arbeiten, wenn Sie sich langweilen.
  • OutlookWie sieht die Langeweile aus?

Langeweile ist in allen Zeiten üblich, und eine gewisse Langeweile ist unvermeidlich. Wenn man lernt, in jungen Jahren mit Langeweile umzugehen, werden Fähigkeiten zur Problemlösung entwickelt, die in Zukunft helfen werden.